Kreuzeck (Kärnten)

Die Kreuzeckbahn ist eine Standseilbahn, deren Talstation bei 605 m ü. A. in Kolbnitz im Mölltal in Kärnten in Österreich liegt. Sie kann gegen Bezahlung von jedermann genutzt werden und dient auch als Zubringer für Wanderrouten.

Auf der gegenüberliegenden Talseite stieg die Reißeckbahn, eine weitere, größere Standseilbahn empor, die 2016 stillgelegt wurde.

Beide Bahnen dienten zum Materialtransport beim Bau der riesigen Druckrohrleitungen der Kraftwerksgruppe Reißeck-Kreuzeck, die im Tal in das Kraftwerk Kolbnitz münden. Die Kreuzeckleitung gehört zu einem Tagesspeicherwerk.

Für die Kreuzeckbahn konnte infolge günstiger Geländeverhältnisse das leistungsfähigere „Pendelsystem“ gewählt werden. Es gibt zwei Wagen mit einer automatischen Ausweiche in der Streckenmitte. Die Strecke ist 1.370 m lang und führt über einen Höhenunterschied von 606 m. Die Neigung der Trasse liegt zwischen 29 und 75 Prozent. Die Bergstation der Kreuzeckbahn liegt nahe am Speicher Rosswiese auf 1211 m ü. A.

Seite „Kreuzeckbahn (Kärnten)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. April 2020, 18:22 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kreuzeckbahn_(K%C3%A4rnten)&oldid=198752916 (Abgerufen: 8. Mai 2020, 17:30 UTC)

Jochen

Naturfreund ist derjenige, der sich mit allem, was in der Natur lebt, innerlich verbunden weiß, an dem Schicksal der Geschöpfe teilnimmt, ihnen, soviel er kann, aus Leid und Not hilft, und es nach Möglichkeit vermeidet, Leben zu schädigen oder zu vernichten. (Albert Schweitzer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.