Albtrauf Impressionen

Albtrauf bezeichnet den nordwestlich ausgerichteten Steilabfall der in Baden-Württemberg und Bayern gelegenen Schwäbischen Alb. Im Albbereich ist er der markanteste und in mehrere Schichtstufen untergliederte Stufenhang des Südwestdeutschen Schichtstufenlandes und verläuft etwa von Südwest nach Nordost.

Geographischer Verlauf

Wie die gesamte Alb verläuft auch der Albtrauf etwa von Südwesten nach Nordosten und folgt annähernd der Linie Donaueschingen–Lemberg–Balingen–Reutlingen–Kirchheim unter Teck–Gingen an der Fils–Unterkochen. Im Detail ist er durch viele tief erodierte Täler stark zergliedert.

Die vorragenden Zeugenberge tragen bekannte, weithin sichtbare Burgen wie die Burg Hohenzollern, die Burg Hohenneuffen oder die Burg Teck. Wichtige Verkehrswege vom Albvorland auf den Albtrauf werden Albaufstiege genannt, von denen die Geislinger Steige der bekannteste ist.

Seite „Albtrauf“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 1. November 2019, 16:32 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Albtrauf&oldid=193662256 (Abgerufen: 19. April 2020, 10:34 UTC)

Jochen

Naturfreund ist derjenige, der sich mit allem, was in der Natur lebt, innerlich verbunden weiß, an dem Schicksal der Geschöpfe teilnimmt, ihnen, soviel er kann, aus Leid und Not hilft, und es nach Möglichkeit vermeidet, Leben zu schädigen oder zu vernichten. (Albert Schweitzer)

Ein Gedanke zu „Albtrauf Impressionen

Kommentare sind geschlossen.